13. Sterneköcheduell in Ischgl

Kochduell in Ischgl
Kochduell in Ischgl

Das „Who is Who“ der deutschsprachigen Kochelite stellte sich am 19. April bei strahlendem Wetter in Ischgl wieder ungewöhnlichen Herausforderungen: 80 der besten Köche Deutschlands, Österreichs, Südtirols und der Schweiz kämpften beim 13. Sterne Cup im Riesenslalom um den Sieg auf der Piste und bei der kulinarischen Prüfung an den Herdplatten.

Mit dabei: die Deutschen Johann Lafer, Karl Ederer und Martin Herrmann. Beim Wettstreit im Schnee waren die Meisterköche natürlich nicht unter sich: Trotz Flugverbotes tummelten sich auch dieses Jahr Prominenz und Schaulustige auf der Piste, um die Sterneköche live vor der beeindruckenden Kulisse der Silvretta zu erleben. So feuerten unter anderem Eckart Witzigmann, Andreas Brehme, Mark Giradelli, Armin Bittner oder Marcel Reif die Gastro-Stars zu sportlichen Höchstleistungen an. Die beiden Skipokale gingen in diesem Jahr an die Gebrüder Obauer. In einem Herzschlagfinale konnte sich Rudi Obauer (Restaurant Obauer, Werfen, Österreich) in der Klasse „Köche allgemein“ vor Josef Brüggler (Landhotel Erlhof, Zell am See, Österreich) den Sieg sichern. Den dritten Platz am Stockerl erkämpfte sich Reinhard Brandner (Tischlerwirt, Reith, Österreich). In der Kategorie „KOCH MASTERS“ (ab 50 Jahren) setzte sich Karl Obauer (Restaurant Obauer, Werfen, Österreich) vor Daniel Bumann (Chesa Pirani, La Punt, Schweiz) und dem deutschen Karl Ederer (Restaurant Ederer, München) durch. Die absolute Bestzeit lieferte – allerdings als Vorläufer – der Sieger der letztjährigen Gastro-WM Bernhard Neumann.

Der deutsche Favorit und Sterne Cup Gewinner 2009 Hans Haas (Tantris, München) konnte wegen eines schweren Trainingssturzes vor Rennbeginn nicht zum Rennen antreten. Statt aufs Stockerl ging es mit ausgekugelter linker Schulter und abgerissenen Bändern mit dem Helikopter in die Privatklinik zu Unfall-Chirurg Dr. Christian Schenk in den Operationssaal. Inzwischen ist er so weit hergestellt, dass er heute wieder tapfer in der Küche des Tantris zur Arbeit angetreten ist.

Zum Showdown um den begehrten Koch-Titel kam es dann auf der Idalp-Showbühne, auf der die Sterne-Köche den zweiten Teil des Wettkampfes, die kulinarische Prüfung, zu bestehen hatten. Nach dem Startschuss durch Eckart Witzig-mann mussten sechs Teams in jeweils 15 Minuten ein 3-Gänge Menü aus Tiroler Gröstl, Käs-Spatzen und Kaiserschmarn zubereiten und sich unter Aufsicht von Eckart Witzigmann dem Juryurteil von Marc Girardelli, Marcel Reif, Mitorganisator Martin Sieberer und Hannes Konzett (Oscars Magazine) stellen. In der Gesamtwertung überzeugte das Team „Johann Lafer“ und holte sich mit seiner Interpretation des Menüs den Sieg in der kulinarischen Prüfung.

Im Anschluss gab es einen Vorgeschmack für einen kulinarischen Sommer in Ischgl: Jahrhundertkoch und Schirmherr Eckart Witzigmann stellte mit Mitorganisator Martin Sieberer die Sterne-Koch-Besetzung des Kulinarischen Jakobsweg 2010 und die neue Kooperation mit der Deutschen Bahn vor. Das Konzept: Genusswanderungen mit Sterneküche in den Hütten und nachhaltige Anreise mit der Deutschen Bahn. Vier Sterneköche verfassen unter seiner Schirmherrschaft eine gemeinsame Speisekarte für vier Hütten rund um Ischgl. Dazu kreiert jeder Koch für seine Patenhütte ein besonderes Gericht, das den ganzen Sommer auf der Karte steht. Die ausgewählten Sterneköche für 2010 sind Gerrit Greveling, Chalet Royal, Den Bosch, Niederlande für die Niederelbehütte bei Kappl; Martin Herrmann, Le Pavillon, Bad Peterstal-Griesbach, Deutschland für die Jamtalhütte in Galtür; Franz Fuiko, Carpe Diem, Salzburg, Österreich für die Ascherhütte bei See; Ivo Adam, Seven Ascona, Ascona, Schweiz für die Heidelberger Hütte in Ischgl.

Die große Gala in der Trofana Arena rundete den etwas anderen Gourmet-Event mit einer stimmungsvollen Siegerehrung ab. Haubenkoch Martin Sieberer verwöhnte mit einem exklusiven 8-Gänge-Menü, begleitet von Champagne Laurent-Perrier und feinsten Weinen – als Lohn für die sportlichen Spitzenleistungen. Bei der anschließenden Party feierte die prominente Gästeschar bis spät in die Nacht.
Der 13. Sterne Cup der Köche wurde initiiert von Ischgl, Champagne Laurent-Perrier, S.Pellegrino und Carpe Diem. Weitere Informationen unter www.ischgl.com oder www.sterne-cup-der-koeche.de

Quelle: Hannsmann PR
Foto:  TVB Paznaun-Ischgl
Die Organisatoren des Sterne-Cups 2010: Thomas Schreiner, Champagne Laurent-Perrier; Marc Girardelli; Johann Lafer; Günther Gollner,
Jagdschloss Platte, Wiesbaden (v.l.n.r.)

About Julia Benassi

Editor responsible for Music, Fashion, Travel

1 comments

Website

Schreibe einen Kommentar