Markus Lanz präsentiert: Menschen 2015

Menschen 2015 - Markus Lanz

ZDF-Jahresrückblick mit Helene Fischer, Dieter Hallervorden, Robin Schulz, Sarah Connor, Jan Böhmermann und vielen anderen Gästen

Bei den Anschlägen in Paris wurden im November 130 Menschen getötet. Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ bekannte sich zu den Anschlägen. Frankreichs Präsident Hollande verhängte den Notstand über sein Land. Die 22-jährige Isobel Bowdery war bei einem Konzert im Bataclan, als die Terroristen das Feuer eröffneten. Ihr ganz persönliches Symbol der Anschläge, ihr blutverschmiertes Oberteil, ging als Foto um die Welt. Bei „Menschen 2015“ erinnert sich die Studentin gemeinsam mit ihrem Partner Amaury Baudoin an den Konzertbesuch, den sie fast nicht überlebt hätten. Bereits im Januar hatte der Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ und auf einen jüdischen Supermarkt die „Grande Nation“ erschüttert. „Je suis Charlie“ war der Satz, mit dem Menschen auf der ganzen Welt ihr Mitgefühl zum Ausdruck brachten. Der Supermarkt-Mitarbeiter Lassana Bathily rettete mehreren Menschen das Leben und wurde zum „Held von Paris“.

Um dem Krieg zu entkommen, machten sich Hunderttausende auf den Weg nach Deutschland. Sowohl Flüchtlinge als auch ehrenamtliche Helfer erzählen bei „Menschen 2015“ ihre Geschichte. Weil sie nicht mehr in Angst leben wollte, ist Nujeen Mustafa mit ihrer Familie aus Syrien vor dem Bürgerkrieg geflohen. Bereits seit ihrer Kindheit ist die 16-Jährige auf den Rollstuhl angewiesen. In Deutschland hofft Nujeen auf eine bessere Zukunft. Die Flüchtlingskrise stellt Europa vor große Herausforderungen. Der Präsident des Europäischen Parlaments und diesjährige Karlspreisträger Martin Schulz warnt vor dem „Prozess der Entsolidarisierung“. 150 Menschen starben beim Absturz einer Germanwings-Maschine, darunter 16 Schüler und zwei Lehrerinnen aus Haltern am See. Schulleiter Ulrich Wessel weiß: „Die Narbe wird für immer bleiben.“ Anne Rogge verlor bei dem Unglück ihren 16-jährigen Sohn Fabio.

Er spielte die Hauptrolle in einem der Filme des Jahres, wurde mit Preisen ausgezeichnet und feierte einen runden Geburtstag: Dieter Hallervorden. Im Film „Honig im Kopf“ spielt er den an Demenz erkrankten Großvater Amandus und begeistert über sieben Millionen Kinobesucher. Für seine Leistung wird Hallervorden unter anderem mit dem Filmpreis „Romy“ in der Kategorie „Beliebtester Schauspieler“ ausgezeichnet. Im September feierte der Schauspieler und Komiker seinen 80. Geburtstag. Er legte ganz Deutschland lahm. Claus Weselsky kämpfte für die Rechte seiner Gewerkschaftsmitglieder. Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer war das Gesicht des Bahnstreiks und sagt: „Zwölf Monate war ich die Hassfigur der Deutschen.“

Lange wurde gerätselt: Ist das Varoufakis-Video eine Fälschung oder nicht? Damit gelang Satiriker Jan Böhmermann ein Medien-Coup. Und den viralen Hit des Jahres lieferte er gleich nach: Mehr als sechs Millionen Mal wurde Böhmermanns Song „Ich hab Polizei“ bislang aufgerufen. Helene Fischer begeisterte über 850 000 Fans während ihrer ausverkauften Stadiontournee. Für ihre Musik wurde die Künstlerin 2015 mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter vier Echos. Sarah Connor gelang das musikalische Comeback. Zum ersten Mal in ihrer Karriere singt die Künstlerin deutsche Texte. Robin Schulz sorgte in diesem Jahr für einige musikalische Highlights. Bei „Menschen 2015“ präsentiert der DJ seinen Hit „Sugar“.

Quelle: ZDF
Foto: © CMS-MEDIEN / M.Czok

About Michael Czok

Chief Editor responsible for Sports, Politics and Economics since 2005