3,9 Millionen sahen Fastnacht in Franken

Fastnacht in Franken 2016, Veitshöchheim 29.1.2016

Zweiterfolgreichste Sendung des Bayerischen Fernsehens

Mit einem Marktanteil von 47,2 Prozent in Bayern und 3,9 Millionen Zuschauern deutschlandweit erzielte die traditionelle TV-Prunksitzung des Fastnacht-Verband Franken im Bayerischen Fernsehen am Freitagabend wieder eine herausragende Zuschauerresonanz. Im Vergleich aller „Fastnacht in Franken“-Sendungen seit 1991 liegt die diesjährige Live-Übertragung mit 2,33 Mio. Zuschauern bayernweit – gemeinsam mit der Sendung von 2010 – auf Rang zwei, nur noch getoppt von der Rekordsendung aus dem vergangenen Jahr, die in Bayern 2,39 Millionen Zuschauer verfolgten. Damit ist die diesjährige „Fastnacht in Franken“-Ausgabe auch die zweit-erfolgreichste Sendung des Bayerischen Fernsehens seit dem Beginn der gesamtdeutschen Quotenerhebung 1991.

Das hochkarätige Live-Programm aus den Mainfrankensälen im unterfränkischen Veitshöchheim verfolgten durchschnittlich 3,90 Millionen Zuschauer – 2,33 Millionen aus Bayern und nochmals 1,57 Millionen außerhalb des Freistaats. „Fastnacht in Franken“ dürfte demnach auch 2016 – wie bereits in den vergangenen Jahren – die erfolgreichste Sendung aller Dritten Programme in Deutschland sein.

Absolute Spitzenwerte erzielte die Sendung gegen 22.05 Uhr, als sich 5 Millionen Zuschauer über Michl Müller amüsierten. Auch beim jüngeren Publikum kam die Live-Übertragung der Prunksitzung sehr gut an: 23,9 Prozent Marktanteil wurde bei den 14- bis 49-Jährigen erzielt.

Quelle: BR
Foto: ©  https://www.cms-medien.eu

About Michael Czok

Chief Editor responsible for Sports, Politics and Economics since 2005